Skip to main content

Online Casino Zahlungsmethoden – So kommt dein Geld aufs Casino-Konto

Sobald du vom Spielgeld zum Echtgeld wechseln möchtest, gilt es eine Online Casino Zahlungsmethode zu wählen. Hier haben sich die Betreiber mit den Jahren auf etwa zwei Handvoll seriöse Dienstleister eingeschossen. Bei seriösen Online Casinos kannst du sicher sein, dass alle oder zumindest die meisten davon akzeptiert werden.

Im Nachfolgenden werden wir dir die einzelnen Casino Zahlungsmethoden vorstellen. Inklusive deren Vorteile und Nachteile. Beachte dabei die weiterführenden Artikel, welche das jeweilige Angebot detailliert beleuchten.

Die beliebtesten Casino Zahlungsmethoden im Überblick

Wenn du heute ein 888casino, Mr Green oder den Casino Club besuchst, wirst du auf verschiedene Zahlungsoptionen treffen. Aufgrund der hohen Nachfrage durch die Spieler, gingen die Anbieter entsprechende Kooperationen ein.

PayPal Casino

Das wohl weltweit beliebteste elektronische Zahlungsmittel. PayPal wurde dafür bekannt, dass du Geld nur mit der E-Mail-Adresse versenden sowie empfangen kannst. Die Bestätigung erfolgt durch dein hinterlegtes Passwort. Schon nimmt sich PayPal deiner Einzahlung an. Sollte dein Guthaben nicht ausreichen, kann PayPal eine gegebene Einzugsermächtigung nutzen. Dann leiht dir die elektronische Geldbörse den Betrag und zieht ihn wenige Werktage später von deinem Girokonto ein. So bist du stets liquide und musst keine Wartezeit für Geldtransfers in Kauf nehmen.

Alternativen: Wenn du kein PayPal verwenden möchtest, gibt es noch Neteller und Skrill. Zwei international anerkannte e-Wallets, welche sich mit PayPal messen können.

Trustly Casino

Trustly stellt eine Verbindung zu deinem Online Banking her. Du nutzt die übliche Login-Maske deiner Bank. Anschließend zeigt dir das System den einzuzahlenden Betrag an. Diesen bestätigst du mit einer TAN, pushTAN oder ähnlichem Verfahren. Anschließend leitet dich Trustly wieder zum Online Casino zurück. Auf diesem Wege kannst du auch Auszahlungen erhalten.

Weil Trustly in beide Richtungen funktioniert und gebührenfrei ist, nutzen es vor allem Online Casinos ohne Anmeldung. Du zahlst ein, spielst deine Sitzung und bekommst das Restguthaben automatisch ausbezahlt.

Banküberweisung ins Casino

Jeder von uns besitzt ein Girokonto. Ob per Online Banking oder noch altmodisch mittels Überweisungsträger: Auch auf diesem Weg kannst du Einzahlungen vornehmen.

Die Banküberweisung gilt als sehr sicher und du musst nirgendwo anders deine persönlichen Daten hinterlegen. Allerdings benötigt dieses Verfahren zwischen ein und drei Werktagen, bis das Geld beim Online Casino eintrifft.

Alternativen: Wenn du keine Wartezeit akzeptieren und dennoch vom Girokonto überweisen möchtest, gibt es die Sofortüberweisung und Giropay. Sie funktionieren identisch mit Trustly. Zumindest für Einzahlungen. Wenn du später Geld auszahlen lassen möchtest, wird das Casino die klassische Banküberweisung anbieten. Technisch bedingt, gelingen dir über die zwei genannten Alternativen keine Auszahlungen.

Bitcoin Casino – Kryptogeld für Glücksspiele nutzen

Bist du schon in Bitcoin investiert? Das dezentrale Zahlungsmittel gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Sie gilt als die führende Kryptowährung und wird von immer mehr Glücksspielanbietern akzeptiert. Bei sogenannten Bitcoin Casinos kannst du völlig unkompliziert Geld einzahlen. Hierfür musst du lediglich die generierten Transfer-Codes nutzen.

Nachteile: Der Bitcoin gilt als sehr volatil. Seine Kursschwankungen sind nicht vorhersehbar. Außerdem berechnen die Coin Wallets recht hohe Gebühren.

Paysafecard – Anonym kleine Beträge einzahlen

Eine Prepaid-Karte von hoher Akzeptanz. Die Paysafecard kannst du an vielen Tankstellen, Kiosken und ebenso online erwerben. Jede Karte besitzt einen individuellen Code. Diesen gibst du bei der Einzahlung mit an. Der Vorteil besteht darin, dass du absolut anonym bleibst, da keine Kontoverbindung hergestellt wird. Das Guthaben kannst du sogar auf mehrere Transaktionen splitten.

Nachteile: Über die Paysafecard sind keine Auszahlungen möglich, da mit ihr kein Konto verknüpft ist. Außerdem sind pro Karte nur Aufladungen von bis zu 100€ möglich. Daher eignet sich diese Zahlungsmethode nicht für Highroller.

Apple Pay / Google Pay

Mittlerweile wird sehr viel über die Mobile Casinos gespielt. Sowohl Apple als auch Google haben ihre eigenen Zahlungssysteme etabliert. In manchen Online Casinos kannst du diese nutzen, um direkt mit deinem Smartphone einzuzahlen. Am wahrscheinlichsten funktioniert dies mit Casino Apps, die zum Download bereitstehen. Aus der Anwendung heraus erfolgt die Weiterleitung zu Apple Pay bzw. Google Pay. Mit nur wenigen Klicks ist dann dein Casino-Konto aufgeladen.

Kreditkarten (VISA, Mastercard)

Der Vollständigkeit halber, erwähnen wir auch noch die Kreditkarten. Sie zählen im deutschsprachigen Raum zu den beliebtesten Zahlungsmitteln. Auch hier trifft das Geld umgehend ein und steht zum Setzen bereit.

Allerdings musst du sehr genau auf die Bedingungen deiner Kartengesellschaft achten. Der geliehene Betrag sollte direkt wieder ausgeglichen werden. Andernfalls gilt es hohe Zinsen zu tilgen. Wobei es auch Konditionen mit einer Zahlungspause gibt.

Wichtig: Eine Kreditkarte verschafft dir in der Theorie mehr finanziellen Spielraum. Praktisch solltest du davon keinen Gebrauch machen. Es ist nie eine gute Idee, mit dem Gelder anderer zu spielen.

So zahlst du in einem Online Casino ein

  1. Melde dich bei einem Online Casino deiner Wahl an. Hinterlege deine persönlichen Daten und empfange die erste E-Mail.
  2. Nutze deinen Login und begib dich in den Kassenbereich. Dieser heißt entweder „Kasse“ oder wird mit „Einzahlen“ gekennzeichnet.
  3. Wähle deine Zahlungsmethode aus und gib deinen Wunschbetrag ein.
  4. Optional kannst du daneben einen erhaltenen Bonus Code eintragen.
  5. Das Casino leitet dich zum Dienstleister weiter und gibt dir konkrete Anweisungen, wie du weiter verfahren musst.
  6. Bestätige die Einzahlung mit Hilfe deines Passworts, eine TAN o.Ä.
  7. Anschließend leitet dich die Software automatisch zum Online Casino zurück.
  8. Das gewünschte Guthaben sollte nun auf deinem Konto verfügbar sein.

Mögliche Gebühren & Kosten

Seriöse Online Casinos kommunizieren ihre Gebühren für Geldtransfers transparent. Mittlerweile ist es so, dass bei vielen Anbietern gar keine Kosten mehr entstehen. Die Online Casinos verdienen immerhin sehr gut an ihren Kunden. Manchmal gibt es Gebühren dafür, wenn ein Nutzer mehr als eine Auszahlung pro Monat beantragt. Schlimmer ist es, wenn ein Prozentsatz generell erhoben wird.

Achte bei den Zahlungsmethoden deshalb darauf, dass der Betreiber nichts in Rechnung stellt. Erkundige dich außerdem bei deinem Dienstleister, ob er für den Aufwand ein Entgelt haben möchte? Klassische Banküberweisungen gehen fast immer ins Ausland. Folglich kann das Verfahren Geld kosten.

Dasselbe gilt für Kreditkarten. Sie sind zwar für den internationalen Zahlungsverkehr gedacht, verlangen aber einen hohen Zinssatz für ihren Service. Dort musst du das Geld sofort ausgleichen, um keine horrenden Kosten tilgen zu müssen.

Bei den e-Wallets werden unterschiedliche Verfahren angewendet. PayPal erhebt seine Gebühren erst bei Zahlungsempfang. Bestenfalls hast du im Casino Gewinn gemacht und kannst somit die Gebühren verschmerzen. Bei Neteller sowie Skrill ist es genau anders herum. Du wirst bereits bei der Einzahlung zur Kasse gebeten. Dein virtuelles Konto muss entsprechend gedeckt sein.

Sollte ich den Willkommensbonus nutzen?

Mit deiner ersten Einzahlung erhältst du einen Neukundenbonus. Diesen musst du nicht annehmen, wenngleich er dir zusätzliches Geld verschafft. Um dieses auszahlen zu können, gilt es einige Bedingungen zu erfüllen. Diese variieren zum Teil sehr stark von Anbieter zu Anbieter.

Selbst Anfänger können vom Willkommensbonus profitieren. Du solltest aber die dazugehörigen Regeln aufmerksam gelesen und verstanden haben. Falls dich das Thema interessiert, erfährst du im Ratgeber Casino Bonus alles Wissenswerte dazu.

Unser Tipp: Du kannst ganz ein Online Casino ohne Risiko, dafür aber mit echtem Geld, testen und zwar durch einen No Deposit Bonus. Er verschafft dir ein kleines Startguthaben, welches du bei allen Spielen einsetzen darfst.

Wissenswertes zur Auszahlung

Vermutlich gehörst du zu jenen Spielern, welche sich nach einer Weile auch Geld auszahlen lassen möchten. Am besten natürlich mit einem schönen Gewinn.

Dabei musst du wissen, dass sich nicht jede Casino Zahlungsmethode dafür eignet. Bspw. funktioniert der Transferweg nicht umgekehrt, wenn du die Paysafecard verwendest. Auch bei manchen Kreditkarten ist dies nicht vorgesehen. Weil seriöse Online Casinos alles unternehmen, um Geldwäsche zu verhindern, werden sie dir nur die Banküberweisung als Ausweg anbieten. Diese gilt als gesichert, da gut überwacht.

Wenn dies kein Problem für dich darstellt, nimmt dies einfach zur Kenntnis. Ansonsten solltest du im Vorfeld schon überlegen, welche Zahlungsmethode für dich in Frage kommt.

Ganz wichtig für deine erste Auszahlung: Falls noch nicht geschehen, wird dich das Casino jetzt zur Verifizierung deiner Daten auffordern. Hierfür musst du eingescannte Kopien vom Personalausweis bzw. Führerschein und einer aktuellen Rechnung einsenden. Auf diese Weise kann ein Mitarbeiter die Daten abgleichen, welche du bei der Registrierung hinterlegt hast.

Unsere besten Tipps zum Umgang mit Geld im Online Casino:

  • Zahle immer nur so viel Geld in Online Casinos ein, wie du wirklich übrig hast. Betrachte Glücksspiele als Hobby, nicht jedoch als Möglichkeit reich zu werden.
  • Verwende die 1%-Regel. Sie besagt, dass du pro Drehung bzw. Coup nicht mehr wie 1% deines Guthabens riskieren solltest. Auf diese Weise behältst du einen Puffer für lange Verlustserien.
  • Führe eine Excel-Tabelle o.Ä. um deine Einzahlungen im Blick zu behalten. Setze dir ein monatliches Limit und bleibe dabei!
  • Wir empfehlen ein e-Wallet wie PayPal, Neteller oder Skrill zu nutzen. Dieses mag zwar mit geringen Gebühren verbunden sein, aber du trennst dein Geld für Glücksspiele ganz sauber von anderen Ausgaben.
  • Halte deine Spielsitzungen kurz und sorge dafür, dass der Spaß im Vordergrund bleibt.